(0 97 75) 13 28 Burgwallbacher Straße 15, 97659 Schönau a.d. Brend

Hauskauf belastet Kolping-Kasse Schönau

(ZIR) "Kolpingfamilie heißt in erster Linie auch einem Sozialverband anzugehören", betonte Bürgermeister Walter Vey in der Hauptversammlung im Schönauer Kolpingheim. Deswegen sei er auch besonders erfreut, dass sich der Verein neben den kulturellen Schwerpunkten vor allem um eine gezielte Jugendarbeit bemühe. Die Jugend sei bei Kolping sehr aktiv und leiste einen wertvollen Beitrag für das dörfliche Gemeinschaftsleben.

Die Ortsvereine verglich der Bürgermeister mit einem "Puzzle", bei dem jeder an der richtigen Stelle mit dem Ganzen verzahnt sei. Die Kolpingsfamilie nannte er einen Eckpfeiler im Ortsgeschehen.

Für Vorsitzenden Christof Vey waren diese Ausführungen eine Genugtuung, weshalb er auch an die Mitglieder appellierte, im Verein tatkräftig mit anzupacken. Derzeit muss sich nämlich der Vorstand darüber Gedanken machen, wie das in der Nachbarschaft erworbene Wohnhaus in Zukunft für den Vereinszweck und die Vereinsgruppen optimal genutzt werden kann.

Um alles bestens herzurichten, würden noch viele fleißige Hände gebraucht. Nach der Sanierung des Dachstuhls und einer neuen Dacheindeckung ist nun die Außenfassade an der Reihe. Im Frühjahr soll es dann auch an das Einrichten und die Sanierung der Innenräume gehen. Für die vielen Utensilien, Gardekostümen und Trachten wird Raum benötigt.

Auch ein Anbau soll noch heuer erstellt werden. Mittelfristig ist aber auch an die Dachsanierung des Kolpingsaales selbst gedacht. Dies seien alles Vorhaben, die die finanziellen Möglichkeiten des Vereins stark in Mitleidenschaft ziehen könnten.
Umfangreich und fein säuberlich aufgeschlüsselt trug Kassier Eberhard Märkert den Kassenbericht vor. Natürlich hat der Erwerb des Nachbarhauses ein großes Loch in die Vereinskasse gerissen, aber Einnahmen wie Fosenocht und Kermes seien ganz wichtig, um die Unterhaltung der Gebäudlichkeiten zu sichern.

Der Maibaum wird in diesem Jahr wegen dem Weißen Sonntag bereits am 29. April aufgestellt. Am Dienstag nach Ostern und am Samstag 22. April wird im Kolpingheim ein Arbeitseinsatz durchgeführt, wobei sich der Vorstand auf die Mithilfe vieler Freiwilliger erhofft.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Die "Zustimmung" bzw. "Ablehnung" können Sie jederzeit auf der Seite "Cookie Kontrolle" ändern.

Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer "Cookie Kontrolle" und in unserer "Datenschutzerklärung".